SolartechnikEmissionsfrei fahren: Der neue SMA EV Charger kombiniert Solarstrom und E-Mobilität
Henke Solartechnik für Bückeburg - Emissionsfrei fahren: Der neue SMA EV Charger kombiniert Solarstrom und E-Mobilität
(c) SMA Solar Technology AG: Produktion der SMA EV Charger.

Eine Million Elektrofahrzeuge sollen 2022 auf Deutschlands Straßen unterwegs sein, so die Prognosen. Rund 80 Prozent davon werden zuhause geladen. Kommt dabei Solarstrom vom eigenen Dach zum Einsatz, freut das nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Deshalb hat SMA den SMA EV Charger entwickelt. Die intelligente Ladelösung lädt E-Fahrzeuge immer so, dass ein Maximum des selbsterzeugten Solarstroms genutzt wird. Auch dann, wenn es mal ganz schnell gehen muss. Darüber hinaus integriert der SMA EV Charger sich nahtlos in das SMA Energy System Home und erleichtert Installateuren damit Installation und Wartung.

„Solarstrom macht E-Mobilität erst richtig sinnvoll,“ erklärt Nick Morbach, Executive Vice President Business Unit Home- & Business Solutions bei SMA. „Deshalb haben wir den SMA EV Charger entwickelt. Er ermöglicht E-Autofahrern, immer bequem und sicher zu laden und dabei die maximal verfügbare Menge an kostengünstigem und CO2-neutralem Solarstrom zu nutzen. Installateuren stellen wir mit dem SMA EV Charger einen wichtigen Baustein eines ‚Rundum-Sorglos-Pakets‘ zur Verfügung, denn der SMA EV Charger ist Teil des SMA Energy System Home. Alle Komponenten inklusive der Kommunikation für das häusliche Energiesystem kommen aus einer Hand, bei Fragen zu Erweiterung, Garantien oder Service gibt es nur einen einzigen Ansprechpartner.“

Schnell und sicher laden – natürlich mit Solarstrom

Der SMA EV Charger ermöglicht schnelles, sicheres und kostengünstiges Laden und verfügt dafür über verschiedene Lademodi. Dabei zielt er immer auf eine maximale Ausnutzung der aktuell verfügbaren Solarenergie ab. Durch die Kombination von Netz- und Solarstrom kann der SMA EV Charger einphasig mit 7,4 kW laden und ist damit fast doppelt so schnell wie herkömmliche Wallboxen, die schieflastbedingt üblicherweise nur mit 4,6 oder 3,7 kW laden. Wenn es schnell gehen muss, ermöglicht der SMA EV Charger sogar ein bis zu Zehnmal schnelleres Laden, verglichen mit einer konventionellen Haushaltssteckdose. Der Blackout-Schutz schützt den Hausanschluss vor Überlastung.

Der Ladevorgang mit dem SMA EV Charger kann mit der SMA Energy App perfekt geplant werden. Der Sunny Home Manager 2.0 plant den Ladevorgang unter Berücksichtigung der anderen Verbraucher intelligent ins häusliche Energiemanagement ein. Dabei achtet er auf minimale Ladekosten und garantiert die gewünschte Abfahrtszeit. Der SMA EV Charger kann ab sofort bestellt werden und wird ab September 2020 ausgeliefert.

 

Quelle: Pressemitteilung SMA Solar Technology AG

Related Posts

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Der Meinungsmeister bietet unseren Kunden die Möglichkeit sich aktiv am Meinungsbild von unserem Unternehmen zu beteiligen.
Nutzen Sie diese Bewertungsmöglichkeit und schildern Sie Ihre Erfahrungen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von meinungsmeister.de zu laden.

Inhalt laden

Kontakt
close slider

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@henke-dachbau.de widerrufen.
Vorsorglich möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir über das Internet keine Aufträge, Rechnungen, Weisungen, Bewerbungen o.ä. rechtlich bindende Erklärungen entgegennehmen. Bitte übermitteln Sie uns entsprechende Nachrichten, deren Inhalte vertraulich sind oder rechtliche Wirkung entfalten sollen, ausschließlich postalisch oder fernschriftlich.

*Pflichtfeld